13. März 2016

Liebe Menschen,

trotz der noch sehr frostigen Nächte spürt man langsam, dass sich der Frühling nähert. Im Walde kann man schon das Leberblümchen blühen sehen und auch hier im Garten strecken schon die ersten Brennnesseltriebe ihre Köpchen aus dem Boden.

Daher scheint mir die Zeit reif, euch ein bisschen von uns und den Plänen für das Gartenjahr 2016 zu schreiben.

Wir haben den Winter recht gut überstanden. Nur ab und zu hat man ein triefendes Näschen gesehen – und das Brennholz wurde dieses Jahr etwas knapp. Viele von uns haben gefastet um mit neuer Kraft ins neue Jahr zu starten.

Es gibt auch was sehr schönes zu berichten: Für dieses Jahr haben sich viele engagierte Gärtner_innen zusammengetan und eine Gartengruppe gebildet. Die Gruppe plant und pflegt den Gemüse- und Wildkräuter Garten. Dir Vorzucht findet im Gegensatz zu den vorigen Jahren dezentral statt. Jeder hat sich einfach ein bisschen Saatgut mit nach Hause genommen um da die kleinen Pflänzchen vorzuziehen, damit sie bei der ersten Frühlingssonne gleich loslegen können. Dazu kommt, dass sie dann einen gewissen Vorsprung haben und nicht gleich im Bauch der Schneckis verschwinden.

Letzte Woche wurden zudem die Beete präpariert und Kompost ausgebracht. Auch die alten Apfelbäume wurden beschnitten damit wir dieses Jahr hoffentlich wieder so eine reiche Ernte wie letztes Jahr haben.

DSCF5185-min

Wir haben ein sehr gutes Gefühl und freuen uns auf den Frühling! Wir werden versuchen in Zukunft öfters über die Entwicklung des Gemüsegarten zu schreiben damit ihr den Verlauf ein bisschen mitverfolgen könnt. Wenn ihr Lust habt euch zu beteiligen oder einfach mal so im Garten vorebischauen wollt, könnt ihr jederzeit gerne vorbeikommen!

Viel Liebe und Glück wünschen die Permis aus dem alten Pflanzgarten

_____________________________________________________________________

16. März 2016

Bei strahlender Sonne wurde heute im Garten fleissig gewerkelt. Die Vorzucht ist im vollem Gange – den Pflänzchen geht es richtig gut. Einiges an Saatgut scheint aber nicht aufzulaufen, wir glauben, dass es einfach schon zu alt ist!

Des Weiteren haben wir zwei Beete vorbereitet und Spinat gesät – bedeckt wurde das ganze mit einer Mulchschicht aus Schilfgras. Einige hatten die Idee dünne Bretter auszulegen. Ziel ist es, dass sich die Nacktschnecken sobald sie kommen, sich unter die warmen Bretter verkrümeln. Das alltägliche einsammeln ist somit sehr vereinfacht.

DSCF5191-min         DSCF5197-min

Letztes Jahr hatten unsere Tomaten, obwohl sie fette Früchte trugen, Ende August die Braunfäule gekriegt. Daher wollen wir dieses Jahr etwas gewissenhafter vorgehen und haben ein schönes Dach gebaut um die Pflanzen gegen Regen von oben und Spritzwasser von unten zu schützen. Braunfäule wir durch einen Pilz verursacht – und Pilze mögen es so richtig gerne schmuddelig feucht.

DSCF5193-min         DSCF5201-min

Nächstes Treffen wird in etwa drei Wochen stattfinden. Es ist gut möglich, dass dann schon die ersten Pflänzchen aus der Vorzucht ausgebracht werden können.

Liebe Grüsse aus dem Garten